Montag, 29. August 2011

24.08.2011 1. Besuch bei Mohamed Khalifa

Heute ist es soweit, ich fahre zu Mohamed Khalifa nach Hallein. Mein Termin ist um 12:00 und ich fahre mit meiner Freundin um 06:00 los. Wir sind beide sehr gespannt was uns dort erwarten wird - man liest ja Positives sowohl auch Negatives im Internet. Um 11:00 kommen wir in Hallein an und suchen die Adresse Bayrhamerplatz 4,welche wir sofort gefunden haben. Wir setzen uns in ein Café und lassen die Zeit bis 11:50 verstreichen. 
Jetzt war es soweit, wir klingeln an der Glocke und gehen die Stiege hoch in seine Praxis. Beim Betreten der Praxis riecht man sofort den Geruch der Massagesalben die er anwendet. Wir setzen uns in den Warteraum und beginnen einige Zeitungen zu lesen. Es wird 12:15 als die Patienten die vor uns behandelt wurde mit Mohamed Khalifa den Warteraum betritt. Er begrüßt mich kurz und wir gehen in den Behandlungsraum. Ich soll mich auf die Liege legen. Wir sprechen kurz darüber, wie lange die Verletzung her ist und danach geht es auch schon los.
Ich liege auf dem Bauch und Mohamed Khalifa beginnt in der Kniekehle zu massieren. Mohamed Khalifa drückt immer wieder fest auf bestimmte Stellen im und um das Knie herum, dass ich vor Schmerzen schreien könnte. Jetzt heißt es Zähne zusammenbeißen, immerhin sollte das Ganze ja seine Wirkung haben. Nach einiger Zeit soll ich mich auf den Rücken legen damit Mohamed Khalifa die Vorderseite des Knies behandeln kann. Es ist 12:40 als Mohamed Khalifa zu mir sagt, dass er nicht "durch kommt" und es keinen Sinn hat, weiterzumachen. Er meint, es ist alles zu fest und ich habe zuviel Eis aufgelegt. Ich stehe auf und sehe meine Beine feuerrot gefärbt, durch die Gelenksalbe die er während der Massage verwendet hat. Ich soll ein paar Schritte auf und ab gehen und zu meinem Erstaunen war das Gefühl im Knie deutlich besser als vorher. Allerdings merke ich schon noch, dass da die Verletzung ist. Er sagt mich ich soll in 3-4 Wochen wieder kommen, wenn ich das Knie besser strecken und beugen kann. Zusätzlich soll ich täglich Topfenumschläge sowie seine Halleiner Gelenksalbe, welche ich unten in der Apotheke kaufen kann, auftragen. Er verabschiedet sich und wir machen uns auf den Weg zur Apotheke. Anmerkend muss ich noch sagen, dass Mohamed Khalifa für diese Behandlung nichts verlangt hat, da er sie nicht abschließen hat können.
Mut macht er mir allerdings für die nächste Behandlung, wo er zu mir sagt: "Das Kreuzband wächst nicht mehr zusammen, das mit dem Kreuzband mache ich dann!".
Wir kaufen die Gelenksalbe in der gegenüberliegenden Apotheke und machen uns auf dem Heimweg.

Kommentare:

  1. Hey,
    Vielen Dank für deinen Blog, ich mache nämlich momentan das selbe durch. Habe mir das VKB Anfang September gerissen und mich gegen die Operation entschieden. Dr Khalifa werde ich wohl auch einen Besuch abstatten auch wenns nicht der nächste Weg ist.

    Habe ich das richtig verstanden, dass du vor deinem Besuch das Knie noch gekühlt hast und er das somit nicht behandeln konnte? Weil bei mir müsste das aufgrund der weiteren Anreise gleich beim ersten Mal klappen ;) Kannst vielleicht noch näher schreiben, wie er die Quarkwickel anwendet? Also wie lange auf dem Knie lassen etc..

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!

    Also nein, da habe ich mich anscheinend etwas falsch ausgedrückt. Khalifa meinte, dass ich nach der Verletzung also direkt danach und die nächsten Tage mein Knie zuviel gekühlt hätte,
    was für mich aber völlig unverständlich ist, da für mich die Kühlung der erste Schritt nach einer Schwellung nach einer Sportverletzung ist.

    Also die Umschläge mit dem Quark sollte man wenns geht einmal pro Tag machen. (Morgens oder Abends).
    Ich bin dabei immer so vorgegangen: Quark gleich mit den Händen aus der Packung "graben" und gleichmäßig auf das Knie (Kniekehle nicht vergessen) auftragen. So, dass man keine Haut mehr sieht und alles schön bedeckt ist. Danach wickle ich ein Geschirrtuch um mein Knie herum und rolle es von oben und von unten nach innen etwas ein, damit wenn der Quark hart wird nicht rausbröckeln kann.

    Dann lasse ich ihn etwa für 30 - 45 min. drauf ind liegen oder sitzen. Man merkt dann eh wenn er schon sehr fest ist und bröckelt dann reicht's.
    Danach noch in die Dusche und das Knie abspühlen.
    -Fertig.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen